Gartenverpachtung

Von Zeit zu Zeit werden Gärten aus unterschiedlichsten Gründen frei und es freut sich ein neuer Pächter auf ein kleines Idyll in mitten der Großstadt Hannover.

 

 

Mitglied werden

 

Wir freuen uns, dass Du Dich für einen Kleingarten in unserer Anlage interessierst! Du hast bestimmt viele Fragen, von denen wir Dir an dieser Stelle vorab schon einige beantworten können.

 

Wie komme ich an einen Garten?

Wenn Du Dich für einen Garten in unserem Verein interessierst bist Du herzlich eingeladen zu einem ersten Gespräch in unserem Vereinshaus.

Diese Erstgespräche finden in der Regel während der Sprechzeiten statt.

Da wir den Verein ausschließlich ehrenamtlich organisieren, bitten wir um Verständnis, dass wir nur diese Termine für ein Erstgespräch anbieten können. 

In diesem Gespräch kannst Du alle Fragen stellen. Wir erklären Dir die Rechte und Pflichten, die ein Kleingarten mit sich bringt und zeigen Dir nach Vereinbahrung auch freie Gärten. Wenn Du weiteres Interesse an einem Garten hast, benötigen wir Deine Bewerbung, damit der Vorstand über Deine Aufnahme in unseren Verein und über die Aufnahme auf unsere Warteliste.

 

Was kostet mich die Übernahme eines Kleingartens?

Der Vorpächter bekommt von Ihnen eine Ablösesumme für die Laube und die Pflanzen. Diese Summe wird von unseren Wertermittler nach der Richtlinie zur Ermittlung des Wertes eines Kleingartens bei Pächterwechsel der Stadt Hannover ermittelt und setzt sich aus Alter, Zustand der Laube und dem Pflanzenbestand im Garten zusammen. So können die Ablösesummen für eine renovierungsbedürftige Laube, die wenig gepflegt wurde und einer sehr gut erhaltenen Steinlaube mit einem entsprechend gepflegten Garten schon einmal zwischen 500 und 7500 Euro schwanken.

 

Was muss ich sonst noch wissen?

Mit der Anpachtung eines Kleingartens verpflichtest Du Dich aktuell 6 Stunden Gemeinschaftsarbeit im Jahr zu leisten, die der Pflege der Anlage dient. Die Termine werden auf unserer Homepage und in der Gartenzeitung bekannt gegeben. Wird die Gemeinschaftsarbeit nicht geleistet oder nur anteilig geleistet, werden die fehlenden Stunden mit 17,50 Euro auf der Jahresrechnung berechnet.

Da ein Verein allerdings nur existieren kann, wenn sich Mitglieder/innen über diese 6 Stunden hinaus engagieren, freuen wir uns sehr über jedes weitere Engagement.